Heimatverein

 Heuslingen - Bottenberg e. V.

Facebook Logo

>>> Wadd görred doa Neues <<<

Nächste Termine:

Fr. 17.01.  19:00 Uhr Jahres-Hauptversammlung, Sängerhalle
Di. 11.02.  19:30 Vorstands-Sitzung im Backes
Sa. 22.02.  1. Backtag im Backes, Verkauf: 12:00 – 15:00 Uhr
Di. 24.03.   20:00 Uhr Sitzung der Vereine – Planung Weihnachtsmarkt
Sa. 28.03.  10:00-15:00 Uhr Astanlieferung am Osterfeuer
Sa. 04.04.  10:00-15:00 Uhr Astanlieferung am Osterfeuer
Sa. 11.04.  ab 18:00 Uhr Das große Osterfeuer in der Hundschlade

Liebe Heimatfreunde!

Wir wünschen Ihnen und ihren Familien ein frohes und gesundes Neues Jahr! Der neue Terminkalender für 2020 ist abrufbar!

Nach einer langen Pause steht unser Bäcker Jochen mit seinem Back-Team wieder zur Verfügung und es sind 6 Back-Tage für dieses Jahr eingeplant worden. Neu ist, dass es an den Backtagen keine Bestell-Listen mehr geben wird und auch keine telefonische Vorbestellungen mehr angenommen werden können. Der erste Backtag ist am  Samstag dem 22.02.2020. Es wird das traditionelle Schanzenbrot, Knütze-Brot (Vollkornbrot in der Dose gebacken), Bäckel natur, Rosinen-Bäckel und der beliebte Schoko-Bäckel gebacken. Das Back-Team hat sich auch vorgenommen, an diesem Tag, nach altem Rezept ein paar Seejerlänner Riewekooche zu backen. Neu ist auch und bitte unbedingt beachten! Der Brot-Verkauf findet im Backes Oberheuslingen ausschließlich nur von 12:00 bis 15:00 Uhr statt! Ab 12:00 Uhr stehen alle angebotenen Backwaren zur Verfügung und der Verkauf gilt, solange der Vorrat reicht!

27.10.2019 Heimatverein stellte den renovierten Heuslinger Dreschschuppen vor

Vor 10 Jahren übernahm der Heimatverein Heuslingen-Bottenberg den maroden Dreschschuppen in Oberheuslingen, um als Lagerung für Utensilien, Banklatten, Holz zur Feuerung und 250 Schanzen für den Backes zu nutzen. In den letzten 4 Jahren wurde immer wieder fleißig von den Mitgliedern in ca. 900 Arbeitsstunden der Dreschschuppen renoviert. Trockenlegung der Bausubstanz, neue Stütz-Balken und Zwischendecken eingezogen, ein neues Dach und die Außenfassade wurden mit Holz komplett erneuert.

In der Zwischenzeit erhielt der Heimatverein von einigen Spendern viele Altertümer und unter anderem eine uralte kleine Schreinerwerkstatt. Diese vielen wertvollen Erinnerungen hat Berthold Schreiber,  in mühevoller und kreativer Arbeit, in den Dreschschuppen mit eingebaut, so dass der Dreschschuppen zusätzlich ein kleines Museum geworden ist. So öffnete am vergangen Sonntag der Heimatverein den Dreschschuppen für die Öffentlichkeit, um den Helfern und Material-Spendern Danke zu sagen, so wie den Bürgern der Ortsteile, den Dreschschuppen vorzustellen. Bei Quellmännern mit Stipp, Bockwurst, Kaffee und Kuchen konnte sich gestärkt werden und der Dreschschuppen besichtigt werden. Die original aufgebaute Schreinerwerkstatt, die vielen alten Arbeitsgeräte und Utensilien fanden bei den Besuchern großes Interesse und in einer Holztruhe wurden Dokumente gefunden, die bis ins Jahr 1857 zurückführen. Hier geht es zur Bildergalerie.

P1040224
P1040244

Das Unglück während des Backesfestes hat alle Alcher, die Freudenberger Ortschaften und darüber hinaus, so wie die Mitglieder der Heimatvereine tief erschüttert. In Anbetracht der Trauer und des Mitgefühls für die Hinterbliebenen, der Vereins-Aktiven, den Besuchern, den Rettungsdiensten, der Feuerwehren und den Bürgerinnen und Bürgern in Alchen, die unter dem Eindruck der schockierenden Geschehnisse stehen, hat die Arbeitsgemeinschaft der Heimatvereine, die Freudenberger Backes-Tour in diesem Jahr abgesagt. Die große Gemeinschaftsveranstaltung aller acht Freudenberger Vereins-Backhäuser sollte am 29. September an den Start gehen.

“Für uns steht das gemeinschaftliche Wirken mit allen Heimatvereinen dabei im Mittelpunkt. Dies ist nach dem tragischen Unfall in Alchen nicht gegeben. Wir nehmen darauf, wie auf die Gefühle der vielen Betroffenen Rücksicht. Die Backes-Tour 2019 wird deshalb nicht stattfinden,“ teilt die Arbeitsgemeinschaft der Freudenberger Heimatvereine mit. Die schlimmen Ereignisse ließen einen solchen Familientag einfach nicht zu: „Jetzt ist die Zeit des Beistands und der Trauer.“

Hunderte Bürgerinnen und Bürger begaben sich auf den Weg zu 50 Jahre Stadt Freudenberg!

Die Heisberger, Oberfischbacher und Niederndorfer begaben sich schon früher auf den Weg und trafen sich, zu erst

auf dem Heuslinger Sportplatz, mit Ober- und Niederheuslingen zu einem Zwischenstopp! Danach ging es weiter und im

Kuhlenberg warteten die Bottenberger und die Lindenberger auf die große Wanderschar, um gemeinsam nach Freudenberg

zu wandern. Am Rathaus wurde jede einzelne Ort von der Bürgermeisterin Nicole Reschke aufgerufen und mit Musik von den

Siegener Stadtmusikanten begrüßt. Das mitgebrachte und kunstvoll kreierte Puzzleteil wurde eingesetzt und die Stadt

Freudenberg nochmal symbolisch zusammengefügt! Bürgermeisterin Nicole Reschke begrüßte die ca. 800 Besucher.

Ortsvorsteher Ernst Hoof, der seid 50 Jahren politisch tätig ist, erzählte als Zeitzeuge noch einige Geschichten von der

damaligen Eingemeindung vor 50 Jahren und wurde für diesen Dienst mit der höchsten Auszeichnung der Stadt geehrt.

Weiter ging es im Programm, mit dem Film vom Bottenberger Hauberg-Duo, Günter & Karl-Friedrich Loos, die zusammen

mit Rüdiger Schlund einen 48 minütigen Film in allen 17 Ortsteilen gedreht hatten. Mit vielen lustigen, aber auch informativen

Geschichten waren sie in den Dörfern unterwegs gewesen und es wurde nicht langweilig.

Es war ein tolles Fest, wozu die Stadt Freudenberg mit ihren Organisatoren eingeladen hatte, eine schöne Sternwanderung,

gutes Wetter, viele helfende Hände von den Mitarbeitern der Stadt und gut gelaunte Bürger brachten eine tolle Stimmung!

Hier geht es zu dem Film vom Hauberg-Duo (48 Minuten):             >>>zum Film hier klicken<<<

Hier geht es zu den Fotos der Veranstaltung:                                     >>>zu den Fotos hier klicken<<<

 

Hunderte Besucher beim Osterfeuer in Oberheuslingen

Super Wetter bescherte ein tolles Osterfeuer in der Hundschlade. Hunderte Besucher strömten zum Osterfeuerplatz neben Charly`s Ranch. Die Kinder waren voller Anspannung auf die Auslosung, wer schliesslich mit gehen darf, um den riesigen Haufen anzuzünden. Um 19:15 Uhr war es dann so weit und Feuermeister Berthold Schreiber marschierte mit den Kindern und Fackeln zum grossen Asthaufen. Es war wieder ein geselliger und schöner Abend, für die vielen Besucher, Familien, Gäste aus Nah und Fern und uns natürlich.

Ein großer Dank geht an aller Helfer, die diesen tollen Abend erst möglich machten. 

>>> hier geht es zu den Fotos vom Osterfeuer <<<

2019 - Osterfeuer - (25)

Jahreshauptversammlung am Freitag, den 18.01.2019

In einer gut besuchten Jahreshauptversammlung verlas der 1. Vorsitzende Werner Schreiber das Protokoll der letzten JHV und den Tätigkeitsbericht von 2018. Anschließend folgte der Kassenbericht von Kassierer Hans-Dieter Zeigner-Wagner. Trotz der ausgefallenen Backtage, konnte er über eine positive Kassenlage berichten. Die Kassenprüfer Axel Müller- Späth und Andre Bohland bestätigten eine ordentliche Kassenführung und der Kassierer so wie der Vorstand wurden einstimmig entlastet.

Wahlen: Der 2. Vorsitzende Marco Klappert wurde wiedergewählt. Als Beisitzer wurde Jörg Gebser neu gewählt, der Gerhard Christen ersetzen wird, da er auf eigenen Wunsch den Posten abgeben wollte.

Werner Schreiber dankte Gerhard Christen für die langjährige Tätigkeit als Beisitzer und er wurde mit großem Applaus aus dem Vorstand verabschiedet. Für den ausscheidenden Kassenprüfer Axel Müller- Späth  wurde Carsten Bäumer für 2 Jahre neu gewählt. Es folgten noch 3 Ehrungen für 40 Jahre Mitgliedschaft im Heimatverein. Eine Urkunde und einen gravierten Glaspokal erhielten: Fritz Affolderbach, Ernst-Otto Lohwasser und Gerhard Schmidt. Unser jüngstens Mitglied, der 8 Jahre alte Leo Luca Rindinella konnte auf der JHV begrüsst werden.

Das große Osterfeuer findet auch in diesem Jahr wieder statt! Es wurde vom Vorstand jedoch darauf hingewiesen, dass es aufgrund der wenigen Helfer, nicht mehr möglich ist, Bäume zu fällen oder Astwerk abzuholen! Es werden wieder 2 Samstage angeboten, das Astwerk selbst anzuliefern oder anliefern zu lassen.

Die Ortvorsteher Ernst Hoof und Andreas Schmidt berichteten noch über die Situation der Grasschnitt und Astwerk Ablageorte. Bei einem Fleischwurst-Imbiss und einer geselligen Runde endete die Jahreshauptversammlung.

Die Veranstaltungen und Termine des Heimatvereins finden Sie immer aktuell in unserem >>>Terminkalender<<<

20190118_210616 Originalfoto
20190118_202651 Homepage
P1020357

>>> zu den Fotos vom Weihnachtsmarkt <<<

Weihnachtsmarkt im Heuslingtal am So. 09.12.2018

Ein Dank gilt allen Besuchern, die sich bei dem schlechten Wetter doch noch aufmachten und auf dem Weihnachtsmarkt, der Heuslingtaler Vereine, verweilten. Daher wurde die monatelange Planung und die Organisation der Vereine doch noch belohnt. Trotz des schlechten Wetters war eine gute Stimmung und als der Nikolaus kam,war es sogar für eine kurze Zeit mal trocken. Die Speisen und Getränke zu familienfreundlichen Preisen wurden wieder als Zahlungsmittel mit Heuslingtaler abgerechnet.
Zum ersten mal startete der Weihnachtsmarkt mit einem besinnlichen Gottesdienst, den Pfarrer Michael Junk durchführte. Mit 24 verschiedenen Ständen öffnete dann der Weihnachtsmarkt und bot den Besuchern abwechslungsreiche Speisen, Getränke und viele Geschenkartikel.

Ein Dank gilt den vielen Helfern, die es möglich machten, wiedermal einen so schönen Weihnachtsmarkt durchzuführen. Danke an die „Rentner“,
die Wochen vorher schon die Hütten aufbauten und den vielen Bäckerinnen,
für ihre Kuchenspenden. Die Tafel freute sich über die Spende der restlichen
Würstchen, Pommes und Fleischkäse!